MLP

Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Nürnberg

Inhalt

Datum
13.02.2018

Sicherer online zahlen – mit Kreditkarte

Es gibt immer mehr Apps und Dienstleister, die auch mobiles Bezahlen vereinfachen wollen. Doch das bewährte 3D-Secure-Verfahren für Kreditkarten hat weiterhin ein Alleinstellungsmerkmal – vor allem im Fall der Fälle.

Online sicher bezahlen (Fotolia / Calado)

Wer online einkauft, will es möglichst einfach und bequem haben. Seit Anfang des Jahres gelten neue Regeln, die den Wettbewerb bei Zahlungsdiensten, die pro Shop vom Kunden nach Einkauf wählbar sind, zusätzlich entfachen. Was auf der einen Seite eine größere Auswahl mit sich bringt, kann auf der anderen Seite aber auch überfordern. Die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten zu vergleichen und die Vor- und Nachteile bei diesem wichtigen Thema abzuwägen, ist nicht immer einfach.

Unser Tipp, wenn es auch sehr sicher sein soll: mit Kreditkarte und dem Online-Verfahren 3D-Secure.

Auf einen Blick:

Dies ist ein Authentifizierungsverfahren für Kreditkartenzahlungen online. Wie viele Banken in Deutschland stellt auch MLP diesen internationalen Sicherheitsstandard über den Kartenanbieter Mastercard zur Verfügung (Mastercard® SecureCode™). Für jeden Bezahlvorgang bei einem Online-Händler, der an diesem Verfahren teilnimmt, erhält der Käufer einen einmaligen Code, etwa auf das Mobiltelefon. Damit kann er den Zahlvorgang – zusätzlich geräteübergreifend geschützt – direkt abschließen.

Der für MLP Kunden kostenlose Service verhindert, dass Unbefugte die Kreditkarte nutzen können. Alle Angaben (persönliche Daten, Bestellinformationen, Kreditkartendaten, Passwort) werden zudem mittels SSL (Secure Socket Layer) verschlüsselt übertragen. Alle Beteiligten (Händler, Karteninhaber etc.) werden so als rechtmäßige Teilnehmer am jeweiligen Bezahlvorgang identifiziert. Die Nutzer bleiben zugleich sehr flexibel. Sie können von jedem Gerät aus rund um die Uhr weltweit im Internet einkaufen – und sicher mit Ihrer Kreditkarte bezahlen.

Kommt es beispielsweise nach einem Online-Einkauf im Fall der Fälle zu einem finanziellen Schaden, erhält der Kunde Unterstützung. Er bleibt nicht auf den Kosten sitzen, sollte es einem unbefugten Dritten dennoch gelingen, sich in den Bezahlvorgang oder nachgelagert einzuloggen. Wenn dem Karteninhaber kein Verschulden nachweisbar ist, erstattet die Bank das Geld.

Tipp: Um die Rückerstattung kümmert sich MLP auch, wenn der Kunde die Kreditkarte mit 3D-Secure-Verfahren bei einem Händler nicht nutzen konnte, weil diese Möglichkeit nicht bestand. Musste der Kunde zwangsläufig auf einen anderen Zahlungsdienst (Ausnahme: Paypal) ausweichen und es kam zum Missbrauch, kümmert sich die MLP Banking AG dennoch darum, das Geld für den Kunden einzufordern und alles abzuwickeln. Denn in solchen Fällen ist es mühsam, den Schaden, auch bei vergleichsweise kleineren Summen, zu beheben – Rechtsweg nicht ausgeschlossen, was im Zweifel lange dauern kann. Gut, wenn dann die Bank für alles da ist.